Mittelalter-Fantasy Roleplay Server
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginServerkarte

Teilen
 

 Die Geschichte von John (Zeitkrieger45)

Nach unten 
AutorNachricht
Zeitkrieger



Anzahl der Beiträge : 2
Punkte : 6
Anmeldedatum : 04.08.19

Die Geschichte von John (Zeitkrieger45) Empty
BeitragThema: Die Geschichte von John (Zeitkrieger45)   Die Geschichte von John (Zeitkrieger45) I_icon_minitimeMo Aug 12, 2019 7:54 pm

In einen weit entfernten Land,so klein das es auf fast keiner Karte Verzeichnet ist lebte John als Sohn von gewöhnlichen Arbeitern
Da er bereits in Jungen Jahren ein Guten Geschick mit Waffen bewies wurde er in die königliche wache eingeteilt und stand der Königin gegenüber der er dienen sollte, mit grade mal 12 Jahren war er der Jüngste in der wache die ohnehin auf jedem Mann angewiesen war da Unruhestifter immer mehr Ärger machten

Ich war noch ein wenig zu jung um zu begreifen was die Männer in schwarz damals in der Küche des Schlosses wollten, aber ich war bereits alt genug zu wissen das sie nicht hier sein durften und als sie ihre Schwerter erhoben und einer auf mich losging, auf ein grade mal 13 Jähriges Kind, rutschte mir das Herz in die Hose. ich konnte im letzten Augenblick den schlag mehr schlecht als recht abwehren "zäh der kleine das muss man ihn lassen" meinte nun einer der Männer und kam nun auch langsam dazu, nun war es wirklich um mich geschehen und ich rannte trotz schmerzender Schulter aus der Küche und schrie mir gefühlt die Lungen aus dem leibe. Durch mein Kreischen und schreien wurden die restlichen wachen angelockt und rannten genau in die Übeltäter hinein wodurch ein ziemliches gewuhsel entstand das ich zu dem Zeitpunkt nicht mitbekam, ich war so in meiner angst gefangen das ich einfach weiter rannte und das man ende mitten in die Königin.Die Königin auf dem weg in die Küche war um ihr Abendmahl einzunehmen. John hat mit seiner -Entdeckung scheinbar einen Giftanschlag verhindert
Einsiege Jahre später hat die Königin John Oft als Berater zu einigen Endscheidungen dazu gezogenen, nicht nur weil er ihr das leben gerettet hat sondern weil er sich trotz seinen jungen alters als einer der treusten Männer im inzwischen sehr geschrumpften reich erwiesen hat "meine Königin ihr habt mich gerufen?" fragte ich sie während ich auf dem Boden vor ihr kniete, es war inzwischen 3 Jahre her das der Anschlag war, inzwischen war ich mutiger geworden und hätte auch kämpfen gelernt sodass ich mich und sie verteidigen konnte "Du hast mir Jahre gute Dienste geleistet John doch nun ist es leider Zeit abschied zu nehmen" meinte sie ruhig und etwas traurig klingend, ich blickte etwas erschrocken auf "ist das Geld etwa wieder knapp ich kann..." sie unterbrach mich bevor ich weiter reden konnte "du musst dich nicht nochmal als Alchimist verdienen John, auch wenn ich es uns damals sehr geholfen hatte" sagt sie weiter in diesen Tonfall. Ich habe mich vor einigen Monaten in den Nachbarländern als Alchimist verdient, meine tränke waren zwar keine Meisterwerke machten aber das was sie sollten zu einen guten Preis "Mein reich ist kurz davor völlig zu verschwinden, mein Gatte ist lange tot und wir haben kaum noch Einwohner die Arbeiten können" sagte sie leiser und unterdrückte die tränen "ich muss dich entlassen John" sagte sie etwas erstickt und auch ich war schwer getroffen, meine Eltern waren seit ich hier angefangen habe verschwunden, ich vermutete das sie in ein anderes Land gegangen sind, und die Königin hat sich immer wieder um mich gekümmert wenn sie denn mal konnte. "ich... Ich verstehe" sagte ich immer noch ziemlich geschockt und blickte sie an "ein Geschenk habe ich von für dich John damit du deine Heimat Nie vergisst sagte sie leise und reite mir einen schwarz roten Mantel der aus Baumwolle bestand, er war schlicht und schien nichts besonderes doch für mich bedeutete der Mantel von da an die Welt
Auf geheis Der Königin ging er mit einigen vorträten und Münzen auf reisen durch die länder, er traff viele leute und lernte sogar seine Große liebe kennen doch über manche seiner Enddeckungen will er bis heute nicht reden, er scheint sie mit ins Grab nehmen zu wollen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Geschichte von John (Zeitkrieger45)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aegorin :: Roleplay :: Spielergeschichten-
Gehe zu: